Trapezbleche


Wand- und Dachprofile

mehr

Hochprofile

mehr

Kassetten Wandprofile

mehr

Trapezbleche in Holzoptik

mehr

Zurück zur Produktübersicht

Trapezbleche erleichtern Ihnen nicht nur das Bauen!

Trapezbleche sind Allrounder und Eyecatcher zugleich, ihre vielseitigen Einsatzgebiete suchen ihres gleichen. Früher eher im Industrie- und Landwirtschaftsbau angewendet erfreut sich das Trapezblech nun auch im Wohnbau größter Beliebtheit. Gründe hierfür sind zum einen die neue und moderne Bauweise wie sie zum Beispiel bei den sogenannten „Cube´s“ zum Einsatz kommen. Zum anderen besteht die Möglichkeit die Trapezbleche Farblich nach seinen Wünschen auszuwählen, die Auswahl verschiedenster Farben ist fantastisch. Aber auch aus wirtschaftlicher Sicht lohnt es sich Trapezbleche zu verwenden. Sie sind günstiger im Vergleich zu Dachziegeln und es können zudem große Flächen schnell abgedeckt werden.

Trapezbleche bieten viele Vorteile:

  • Langlebigkeit dank mehrschichtiger Oberflächenveredelung
  • Schutz und Sicherheit vor Sturm- und Gewitterschäden
  • Schnelle und leichte Verarbeitung
  • Klima- und Umweltschutz

  

Trapezbleche erleichtern auch die Renovierung

Durch ihr geringes Eigengewicht sind Trapezbleche auch hervorragend für die Renovierung geeignet. Gerade bei alten Dachstühlen muss in der Regel keine zusätzliche Verstärkung vorgenommen werden um die Statik gewährleisten zu können, diese ist in den meisten Fällen sehr umständlich und kostspielig. Da bei den meisten Renovierungen bzw. Sanierungen, wie auch bei anderen Bauvorhaben, Zeit und Geld eine große Rolle spielt ist auch hier der Einsatz von Trapezblech meist die günstigere Wahl.   

Herstellung und Anwendung von Trapezblechen

Im Rollformverfahren hergestellte Trapezblechprofile werden in ihren flacheren Formen aus Stahl oder Aluminium hergestellt und finden Verwendung als Dachdeckung oder Wandbekleidung. Die höheren Profile bestehen grundsätzlich aus Stahl und finden Anwendung vorrangig als tragende Dachunterschale, seltener auch als tragende Wandinnenschale oder als Deckung.

Die Bauhöhen variieren zwischen 19 mm und 200 mm bei Baubreiten zwischen 1075 mm bei den niedrigen Profilen und 750 mm bei hohen Profilen. Die Bezeichnung eines Trapezprofilquerschnitts setzt sich aus der Reihenfolge von Rippenhöhen zu Rippenbreite sowie der Nenndicke zusammen:

z.B. für h = 160 mm, b = 250 mm, t = 0,75 mm : 160/250/0,75 mm